Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Alle Jahre wieder … gibt es Missverständnisse

Mediathek > Charisma-Online-Archiv > Text der Woche

Alle Jahre wieder … gibt es Missverständnisse

Advent bedeutet für manche Leute: „Wir müssen uns ordentlich vorbereiten, damit der Herr kommen kann; wir sollten zuerst unser Leben in Ordnung bringen!“ Aber: Sich auf das Kommen des Messias vorzubereiten, bedeutet eben nicht, alles selbst in Ordnung zu bringen und so lange an sich herum zu putzen, bis man eine weiße Weste vorweisen kann.

In der Bibel ist durchaus von Vorbereitung auf das Kommen Gottes die Rede. Wir lesen z. B. im Jesajabuch (40,3) die Aufforderung, den Weg für ihn zu ebnen. Bei dieser Vorbereitung geht es aber nicht darum, unser Image vor Gott zu verbessern oder – rechtzeitig zum Fest – doch noch die Läuterung zum anständigen Menschen zu schaffen. Wer Selbsterlösung anstrebt, schafft Weihnachten ab: Wenn der Mensch sich erlösen kann, dann braucht kein Erlöser zu kommen.


Was sollen wir also tun?

Das Christuskind, das sich in manchem vom „Christkind“ unterscheidet, wurde geboren, weil wir alle gesündigt haben. Und aus demselben Grund ließ Jesus sich für uns am Kreuz umbringen: Er will unser Verhältnis zu Gott wieder in Ordnung bringen.

Die angemessene Reaktion auf die Botschaft vom Kommen des Retters sieht deshalb so aus: sich öffnen für Gott und seine Gnade, eigene Rettungsversuche aufgeben und genau hinhören, was Jesus zu sagen hat. Das Adventslied „Macht hoch die Tür“, in der es um Einladung, Öffnung und Gnade geht, trifft den richtigen Ton: „Komm, o mein Heiland Jesu Christ, mein's Herzens Tür dir offen ist. Ach zieh' mit deiner Gnade ein; dein' Freundlichkeit auch uns erschein' ...“ Dazu heißt es in einem anderen Weihnachtslied: „… wer ihm die Türen aufmacht, der hat
jeden Tag Heilige Nacht.“


Rolf-Dieter Braun





Rolf-Dieter Braun (57), Diplom-Theologe, verheiratet und Vater von zwei Söhnen, ist seit 1985 Mitarbeiter des Missionswerks Jugend mit einer Mission (JMEM) und gehört der JMEM-Gemeinschaft in Hurlach (Oberbayern) an. – Die Zitate wurden z. T. gekürzt.




Ausführlicher nimmt der Autor Stellung zum Thema Weihnachtsmissverständnisse in
Charisma 155 (Erscheinungstermin ca. 15. Dez. 2010).


Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü