Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Charisma 158

Charisma 158

______________________________________________________________________________________________________________
__E d i t o r i a l ______

Liebe Leserin,
lieber Leser,

seit einiger Zeit nehme ich einen aktuellen Trend wahr: Deutschland wird auf eine neue Weise bereichert – durch Christen des „globalen Südens“ (Afrika, Asien, Lateinamerika). In Charisma 146 nannten wir es: Der Segen kommt zurück.

In dieser Ausgabe liegt der Akzent auf dem Miteinander. Wie kann es dazu kommen, dass wir uns nicht nur über die Begegnungen freuen und darüber, dass „Fremde“ für uns und unser Land beten, sondern dass wir
zusammenwachsen und dabei zusammen wachsen? (Vgl. Neuerscheinung S. 7) Viele Gemeinden haben ausländische Gruppen als Gäste aufgenommen. Doch leben wir nicht meistens in Parallelwelten nebeneinander? Könnte es Jesu Wunsch sein, dass wir mehr aufeinander zugehen, uns besser kennenlernen, Hemmungen und Vorurteile abbauen und nicht nur zu Gebern, sondern auch zu Empfangenden werden? Wäre ein gemeinsames, „multikulturelles Zeugnis“ für Jesus nicht effektiver in unserer multikulturellen Gesellschaft? Anfangen kann es zum Beispiel mit gemeinsamen Gebetstreffen, afrikanischen, brasilianischen usw. Abenden, gemeinsamen Jugendevents bis hin zur multikulturellen Evangelisation. Ob nicht tatsächlich ein Paradigmenwechsel angesagt ist? Bisher war die Monokultur das Normale, und internationale Gemeinden (wie auf S. 11 bis13 beschrieben) bildeten die Ausnahme. Vielleicht sollte in unserer pluralistischen Gesellschaft in Zukunft eher die internationale Gemeinde die Regel sein und gemeindliche Monokultur die Ausnahme bilden.

Viel Segen wünscht Ihnen
Gerhard Bially, Mag. theol.
Chefredakteur und Herausgeber

______________________________________________________________________________________________________________
__Kostproben aus Charisma 158 ______

7 IMPACT NOW 2011 in Ungarn
Ria Adams/Thorleif Johansson/
Heikki Salmela

IMPACT NOW 2011 – organisiert von der europäischen pfingstlichen Missionsorganisation Pentecostal European Mission (PEM) gemeinsam mit dem Pfingst-Europa-Forum (PEF) und der ungarischen Pfingstkirche – bot in 40 hochwertigen Workshops ein breites Spektrum an Wissen und Perspektive für Mission im 21.

mehr>>

   

25 "Ein guter Box-Coach ist ein guter Lebens-Coach"
Swen Schönheit
Jason Lee hat mit Jugendlichen zu tun, die es zu Hause vielfach nicht leicht haben; er selbst hat ähnliche Kindheitserinnerungen. Deshalb engagiert er sich bei einer christlichen Box Akademie: „Zuwendung und Aufmerksamkeit – das ist es, was viele unserer Schüler zu Hause nicht bekommen; vor allem an diesem Punkt können wir weiterhelfen …“

mehr>>

9 Jesus Unites
Gerhard Bially
Eine historische Konferenz unter obigem Motto verlieh der vorliegenden Charisma-Ausgabe das Titelthema. Wir brauchen die Power des Miteinanders der Kulturen in unserem evangelistischmissionarischen Engagement. Nur so können wir ein authentisches Zeugnis für die Vielfalt unseres Gottes in unserer multikulturellen Gesellschaft sein.

mehr>>

   

30 Chancen des Neubeginns für unseren Kontinent
Rolf-Dieter Braun
Zum Kongress HOPE II waren ca. 500 Führungskräfte aus 40 europäischen Nationen nach Budapest gekommen: Künstler und Experten aus dem Gesundheitswesen, Politiker und Theologen. Die Perspektive der Arbeitsgruppen und Referate war weit gespannt: Es ging vor allem um Hoffnung für Europa. Die Probleme sind groß – wo kann man da ansetzen?

mehr>>

11 Eine Internationale Gemeinde bauen
Impulsgedanken aus Mario Wahnschaffes
viel beachtetem Beitrag auf der „jesus
unites“-Konferenz in Essen.


mehr>>

   

39 Gibt es eine Entrückung
Israel Harel
Der israelische messianische Jude Harel leitet unsere Serie zu den Endzeitfragen ein, nachdem in der letzten Ausgabe von Charisma – come Holy Spirit die Apokalyptik zum Titelthema gemacht wurde und auf breite Resonanz stieß.

mehr>>

16 Ich sah es als einen Auftrag Gottes
Harmut Knorr
Der Generalsekretär des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden erzählt, wie der Heilige Geist ihn dazu bewegte, sich für die Anerkennung, die Ausbildung und die Ordination von Brüdern und Schwestern anderer Herkunft und Sprache sowie für ihre Einsetzung in verantwortliche Ämter einzusetzen.

mehr>>

   

46 Winter2go
Daniel Tracy
„Manchmal sendet Gott Fremdlinge in ein Land, weil as einheimische Volk sonst nicht hören will.“ Diese These entfaltet Tracy in seinem Beitrag.

mehr>>

17 Bleib als Fremdling in diesem Land
Gerhard Bially
„Gemeinden anderer Sprache und Herkunft“ werden sie in der evangelischen Kirche genannt. Mehr als 400 protestantische und pfingstlerischcharismatische Migrationskirchen sind der Westfälischen und Rheinischen Landeskirche in ihrem Bereich bekannt. Für sie gibt es jetzt einen vollzeitlichen Ansprechpartner.


mehr>>

     

Zum Weiterlesen empfehlen wir,
die Zeitschrift
Charisma zu bestellen.

_____________________________________________________________________________________________________________
_Boni ______

Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü