Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Fachtagung Pfingstkirchen

Mediathek > Charisma-Online-Archiv > Nachrichten

2010-10-25
Fachtagung Pfingstkirchen
Landes- und Pfingstkirchen – eine neue Phase der Begegnung

„Das Pfingstchristentum deckt heute ein Viertel bis ein Drittel der weltweiten Christenheit ab“, so Prof. Dr. Werner Kahl von der Missionsakademie an der Universität Hamburg. Aus Westafrika kann der Neutestamentler und Missiologe persönlich eine durchgängige Charismatisierung des Christentums bezeugen.

Diesen Trend griff die „Fachtagung Pfingstbewegung“, die vom 18. bis 19. Oktober 2010 an der Hamburger Missionsakademie stattfand, auf. Studienleiter Werner Kahl hatte dazu besonders auch jüngere Forscher eingeladen, die zwar ebenso wie ihre älteren Kollegen vom weltweiten pfingstlich-charismatischen Aufbruch inspiriert sind, sich jedoch speziell der Situation in Deutschland widmen und hier ihre Feldforschung betreiben.

In Deutschland und Europa generell wächst die Pfingstbewegung zur Zeit am meisten durch Migrantengemeinden/Migrationsgemeinden (sie selbst nennen sich oft „internationale Gemeinden“ – weniger gern hören sie die Bezeichnung „ausländische Gemeinde“). Die weltweite Entwicklung mit dem Trend der „Charismatisierung“ und dem enormen Wachstum der Pfingstbewegung sowie parallel dazu das Zunehmen der überwiegend pfingstlich-charismatischen Migrationsgemeinden in Europa habe bisher, so Kahl, eher Ethnologen und Soziologen sowie Religionswissenschaftler interessiert. „Theologen beginnen erst jetzt, das Thema zu entdecken.“

Den Teilnehmern der „Fachtagung Pfingstkirchen“ ging es vor allem auch um eine neue Phase der Begegnung zwischen den Migrationskirchen und den deutschen Gemeinden und Kirchen. Christian Bingel zum Beispiel schreibt seine Dissertation über Migrationsgemeinden. Die badische Pfarrerin Maibritt Gustrau untersucht, welche neuen Gemeinden zwischen Mannheim und Karlsruhe entstanden sind. Eva- Maria Döring, Religionswissenschaftlerin, recherchiert die lateinamerikanischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Frau Sarx aus Marburg untersucht die Schwierigkeiten der zweiten Generation der Tamilen in Deutschland.

G.B.



Mehr darüber in der nächsten
Charisma-Ausgabe, die im Dezember erscheinen wird.

Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü