Herrnhuter Losungen bereits für das Jahr 2022 gezogen

Herrnhuter Losungen bereits für das Jahr 2022 gezogen

Am 15. Mai 2019 wurden in Herrnhut die Losungen des Jahrgangs 2022 gezogen. Diesmal fand das Ereignis im Ortsteil Berthelsdorf statt, wo sich das Zinzendorfschloss befindet.

Hier war bis 1913 die Leitung der Brüder-Unität, folglich wurden hier auch viele frühere Jahrgänge der Losungen gezogen. Es gibt sie seit 1731. Das Schloss, das in den vergangenen 17 Jahren durch einen Verein enga­giert und beeindruckend wieder aufgebaut worden ist, hält auch einen Schatz zu den Losungen bereit: Vor acht Jahren wurde hier die »Losungstür« entdeckt. Auf der Tür zu seinem Arbeits­zimmer hatte Graf Nikolaus Ludwig v. Zinzendorf, der Erfinder der Losungen und Gründer der Herrnhuter Brüdergemeine, eine programmatische Kombination aus einem Bibelvers (Lukas 10,42) und einem Lied anbringen lassen.

Heute bestehen die Losungen aus einer alttestamentlichen Bibelstelle, die „gezogen“ (gelost) wird, einer weiteren Bibelstelle aus dem Neuen Testament, die passend dazu ausgesucht wird, und einem Liedvers oder einem Gebet.

Der Jahrgang, der gezogen wurde, ist ein besonderer: Vor 300 Jahren, 1722, wurde Herrnhut von mährischen Glaubensflüchtlingen auf Berthelsdorfer Flur gegründet. Von hier aus breitete sich die junge Brüdergemeine sehr schnell in viele Teile der Welt aus, sodass die Losungen heute in weit über 55 Sprachen herausgegeben werden.

Im folgenden Video aus dem Jahr 2008 ist mehr zu erfahren über
Geschichte, Sinn und Herstellung der jährlichen Herrnhuter Losungen:

https://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/video/losungen_film.mp4

 

geschrieben von: Redaktion

 

Anzeigen