Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Regionaler Frauentag 2012 FmV NRW

Mediathek > Charisma-Online-Archiv > Nachrichten

2012 03 05
Regionaler Frauentag 2012 FmV NRW

Unter dem Motto „Lebenslügen entlarven und befreit leben“ trafen sich am 25.02.12 rund 300 Frauen im Rahmen des Regionalen Frauentags, organisiert von „Frauen mit Vision“NRW, und liebevoll vorbereitet von vielen Helfern der gastgebenden Gemeinde, diesmal die Jesus Haus-Gemeinde in Düsseldorf.
Referentin Otparlik, aus dem Regionalteam von FmV Baden-Württemberg und Mitarbeiterin im Pastorendienst der FCG Furtwangen (Schwarzwald) diente an diesem Tag zu diesem spannenden Thema. Fokus ihrer Vorträge standen „Lebenslügen“ wie z. B. das Gefühl der Wertlosigkeit mit der Folge eines mangelnden Selbstbewusstseins,Gedankenmuster wie: „Ich kann mich nicht ändern“, „Ich muss perfekt sein“ oder der Glaube, Gott gäbe Wert durch Leistung und Erfolg. Die Sprecherin sprach dabei auch sehr persönlich über ihre eigenen Erfahrungen und wie wir es schaffen, zurück in die von Gott verheißene Freiheit zu finden. Dabei forderte sie dazu auf, nicht länger die Bestätigung von Menschen zu suchen, sondern die Liebe Gottes zu empfangen, die allen unseren Mangel ausfüllt, und uns von ihm allein abhängig zu machen.

Als Sinnbild für Gottes Liebe zu uns gebrauchte Heike Otparlik in eindrucksvoller Weise ein Gemälde von Rembrandt, welches die Heimkehr des verlorenen Sohnes darstellt. Die Zusage darin, dass Gott als liebender Vater jeden in seiner Individualität und mit allem, was wir getan haben, annimmt, war eine besonders ermutigende Art, Gottes Nähe und Annahme zu spüren.

Eine gemeinsame segensreiche Lobpreis- und Anbetungszeit zu Beginn der Veranstaltung und zwischen den einzelnen Vorträgen, sowie gemeinsames Mittagessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen rundeten den Tag ab.

Die Möglichkeit, am Ende der Veranstaltung persönliches Gebet in Anspruch zu nehmen, wurde von vielen Frauen dankbar genutzt, und sorgte für einen segensreichen Abschluss, zudem gab es noch Zeit, das Gehörte zu verinnerlichen und vor Gott zu bringen.

Miriam Philipp, Jesus-Haus Gemeinde Düsseldorf


Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü