Stiftung Schleife: Vom Reset zum Neustart

Stiftung Schleife: Vom Reset zum Neustart

Hunderte und Tausende von Christen haben in den vergangenen Monaten weltweit den RESET-Knopf gedrückt und Jesus gesagt, dass er ihr Leben gemäß seinen Prioritäten neu gestalten darf und sie mit einer erneuerten ersten Liebe ihm nachfolgen möchten. Dies ist die Überzeugung von Andreas und Stefanie Keller, Leitungsehepaar der Stiftung Schleife in Winterthur/Schweiz.

Damit spielen sie auch auf ihren eigenen Veränderungsprozess an. Denn in den vergangenen Monaten hat sich in der evanglikal-charismatisch geprägten Stiftung manches geändert. „Was mit einem Reset begann, mündet nun in einen Neustart“, kommentiert Andreas Keller. „Wir wagen den Schritt über die Schwelle in den neuen Raum, der sich vor uns aufgetan hat.“

Seit gut einem Jahr sei dieser Prozess der Weiterentwicklung und Veränderung im Gange, so die Auskunft gegenüber Charisma. Die Konferenz „simple love – vom Reset zum Neustart“, die heute und morgen (13.+14.9.2019) stattfindet, will nun den Abschluss dieser Phase und den Übergang zu neuen Ufern, um im Bild zu sprechen, feiern und „festlich besiegeln“. Dabei werden zeugnishafte Berichte und Interviews nicht fehlen.

Was genau soll sich verändern?
Konkret bedeutet der Neuanfang: Andreas Keller wird seine Funktion als Exekutivleiter der Stiftung an Jochen Thomann weitergeben und sich auf die Gesamtleitung der Schleife als Stiftungsratspräsident konzentrieren. Lilo Keller und Werner Tanner, die letzten Schleife-Gründer, die noch aktiv im Tagesgeschäft mitwirkten, werden nun ihre operativen Aufgaben in neue Hände legen. In der Seelsorge-Abteilung fand bereits ein Generationswechsel statt. Ebenso wird die Familienwerkstatt eine neue Leiterin erhalten.

Anbetung um das Kreuz
Umrahmt wird die Wochenendkonferenz von schlichter Anbetung wie schon im Konferenzmotto angedeutet: simple love. „Es geht darum, die Liebe als erstes Motiv unseres Tuns zurück zu erobern.“ Damit ist die Liebe zu unserem Herrn und Heiland Jesus Christus gemeint sowie auch die Liebe für unsere Glaubensgeschwister und Menschen in Not.

„Wir freuen uns auf Tage der prophetischen Weisung, des Dienens und der Freisetzung um das aufgerichtete Kreuz herum. Zudem werden wir als Schleife konkrete Schritte in den Neustart gehen und diesen am Samstagabend vor Gott und den anwesenden Freunden feierlich besiegeln“, so Andreas Keller. Eine Anmelung für die Konferenz ist übrigens nicht nötig. Jede/r ist willkommen!

———————————————————————————–

Die Stiftung Schleife ist eine überkonfessionelle Stiftung, zertifiziert mit dem Gütesiegel „Ehrenkodex“. Sie wurde 1992 von dem reformierten Pfarrer Geri Keller und seiner Frau Lilo gegründet. Die Stiftung Schleife will kirchlichen Gemeinden aller Denominationen, christliche Werke sowie andere Gruppierungen in ihrer praktischen und geistlichen Entwicklung fördern und unterstützen. Zu diesem Zweck schafft die Stiftung gottesdienstliche, seelsorgerliche und schulische Angebote, die auf dem Evangelium von Jesus Christus gründen (www.schleife.ch).

geschrieben von: Redaktion

 

Anzeigen