Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Unsere Position und Autorität in Christus

Mediathek > Charisma-Online-Archiv > Nachrichten

2011-10-05
Unsere Position und Autorität in Christus
Essener Seminar mit dem Lobpreistrompeter Ken Soltys und dem Leiter der "School of the Prophetic" in Miami/Florida, Larry Alspaugh

Essener Seminar mit dem Lobpreistrompeter Ken Soltys und dem Leiter der "School of the Prophetic" in Miami/Florida, Larry Alspaugh

"Johannes hörte auf Patmos die Stimme, als die Posaune/Trompete erschallte: ‚Komm herauf!' Wenn du jetzt die Trompete hörst, dann nimm es im Glauben an, dass du zu einem neuen, einem höheren Ort gebracht wirst." Dann nimmt Ken Soltys seine Trompete und fängt unter der Salbung des Heiligen Geistes an zu spielen, während er durch den mit Seminarteilnehmern besetzten Gemeindesaal des Julius-Dammann-Hauses in Essen geht. "Gott hat uns zu Königen und Priestern gemacht", zitiert der North-Caroliner den Apostel Petrus. Eine Reihe von Bibelstellen (Eph 1,17-23; 1 Kor 12,12-14.27; Eph 4,2-6; 2,13-18; Röm 8,15-17; Eph 2,4-6; Kol 1,18) studiert er mit den aus dem Ruhrgebiet angereisten Teilnehmern des Tagesseminars am 1. Oktober 2011, um zu verdeutlichen, welch ein Vorrecht es für uns ist, zum Leib Christi zu gehören. Jesus Christus ist das Haupt der Gemeinde, wir, du und ich, sein Leib. Mit ihm sind wir in himmlische Örter versetzt, obwohl wir noch auf der Erde leben.

"Das, was wir hier im Glauben aussprechen, gilt dann auch in himmlischen Örtern", so Ken Soltys. Die Teilnehmer wurden ermutigt, nun - auf der Grundlage des im Seminar Gehörten - mutig Proklamationen über der Stadt Essen auszurufen: im Vertrauen darauf, dass das proklamierte Wort Veränderungen in der für uns unsichtbaren Welt bewirkt und dies den Weg bereitet, dass sich das Königreich Gottes in der Stadt Essen ausbreitet und die Realität zum Guten verändert wird. Es war beeindruckend, wie viele Teilnehmer in den Riss traten und das, was ihnen "auf dem Herzen lag", aussprachen.

So wurde z. B. ausgerufen, dass Gott Weisheit für alle in Verantwortung stehenden Personen (wie Bürgermeister u.a. Regierenden) geben wird. Weiterhin wurde für Arbeitgeber gebetet, und proklamiert, dass sie Fairness gerechten Lohn zahlen, sodass Menschen nicht mehr zwei Arbeitsstellen haben müssen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Ein anderes ganz wichtiges Anliegen war die Zunahme der Reinheit und Heiligkeit Gottes in der Stadt und dass sich Essen, im Krieg als Waffenherstellungsstadt bekannt, zu einer Stadt entwickelt, die das Evangelium bekannt macht und in der Christen verschiedener Denominationen Seite an Seite (Joh 13, 34-35 sowie 17,21) zur "Rettungsmannschaft" werden, die lebendige Hoffnung verbreitet.

An dieser Stelle sollte vielleicht erwähnt werden, dass die gastgebende "Freie christliche Gemeinde im Julius-Dammann-Haus" unter dem Dach des VCS e.V. Essen ( www.vcs-net.de; Verein für christliche Stadtteilarbeit) agiert. Von der großen Baptistengemeinden Essen-Altendorf (Pastor Reiner Lorenz) ausgegangen, sind sie in einem überwiegend muslimischen Stadtteil angesiedelt. Ein besonders gesegneter Schwerpunkt der Gemeindearbeit ist der Kinderdienst - unter Leitung der Pastorenfrau Sarah Pilger.

Während des Seminars am vergangenen Samstag war eine große Freiheit und Einheit im Geist spürbar. Wir empfanden die ganze Zeit als sehr gesalbt und der Friede Gottes war beinahe "greifbar". Zum Abschluss dieser abgesonderten Zeit blies Ken Soltys prophetisch die "Gegenwart Gottes" über der Stadt Essen.

Anschließend beteten die Referenten prophetisch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es war eine erstaunliche Klarheit in der Rede und für viele eine große Ermutigung.

Der zweite Gastreferent Larry Altspaugh stellte die Frage: "Ist es gut, die Stimme Gottes zu hören?" Darin besteht sein überkonfessioneller Dienst, Christen aus Miami oder bei Reisen mit Ken Soltys auch in anderen Ländern darin zu unterrichten und zu helfen, prophetische Eindrücke von Gott zu empfangen, was wir auch "Gottes Stimme hören" nennen. Als einzelne Personen eingeladen wurden, diesen Dienst von Ken und Larry in Anspruch zu nehmen, hörte sich das zum Beispiel so an:

"In der Gegenwart des Herrn ist völlige Freude. Du sollst meine Freude kennenlernen [spricht der Herr] wie nie zuvor. Wie ein Leuchtturm sollst du sein. Ich war mit dir in der Zeit der Schmerzen, als selbst die Blicke anderer schmerzten. Im Namen Jesu schneide ich [so der Prophet] die Vergangenheit los von dir. Gottes Freiheit ist über dir und die Liebe Gottes soll über eurem Haus sein. Menschen werden zu euch kommen und diese Liebe spüren."

Oder ein anderer prophetischer Zuspruch: "Du hast lange gewartet auf deine Zeit (season). Ich werde beginnen, dich zu führen und bald wirst du dich kaum wiedererkennen, denn mein Geist wird dich führen und formen. Du bist jetzt in der Zeit des ‚fine-tunings'. Der Herr ruft dich."

Es war Ken Soltys und Larry Alspaugh wichtig, in diesem Seminar herüberzubringen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neu von der Tatsache zu begeistern, dass wir als Gläubige "in Christus" sind, dass uns damit auch die gleiche Autorität verliehen wurde, die wir z.B. in den Evangelien-Erzählungen vorfinden und dass wir auch als Volk eine Berufung in der Ausbreitung und Administration des Reiches Gottes haben. Ken Soltys' gesalbte Trompetenmusik ist auch im Internet zu hören unter www.kensoltys.com. Mehr zu Person und Dienst von Rev. Larry Alspaugh http://miamisop.com/about-us.



Gerhard Bially und Andreas Breuer





Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü