Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Weihnachtsmann in besonderer Mission

Mediathek > Charisma-Online-Archiv > Nachrichten

2010-12-06
Weihnachtsmann in besonderer Mission



4. Dezember: Evangelistischer Einsatz Winter2go an 120 Orten

Unter dem Slogan „3 Kontinente – 20 Länder – 120 Städte – 2000 Weihnachtsmänner – 1 Botschaft“ wurde am 4. Dezember die Kampagne Winter2go durchgeführt. Initiator dieser großangelegten Evangelisation ist Pastor Werner Nachtigal (Gründer von No Limit e.V.). Das Konzept besteht darin, das Wort Gottes an zentralen Orten wie U-Bahnen und Weihnachtsmärkten zu predigen. Charakteristikum ist die Verkleidung als Weihnachtsmänner (und Weihnachtsfrauen). Untermalt wird die Verkündigung mit einfachen Liedern, sodass jeder teilnehmen kann. Der Umfang der Aktion bleibt der jeweiligen Gruppe überlassen.

Charisma
besuchte die Düsseldorfer Weihnachtsmänner bei ihrem Einsatz auf dem städtischen Weihnachtsmarkt und an den Düsseldorfer Arkaden. Diese waren auch relativ schnell gefunden, da eine Gruppe von ca. 50 singenden Weihnachtsmännern kaum zu übersehen ist. Sie sangen fröhlich „Halleluja“ und „Feiert Jesus“ mit Gitarrenbegleitung und Cajon. Teilnehmer waren Christen aller Altersstufen und verschiedener Konfessionen. Zwischendurch trat eine Tanzgruppe zu Kirk Franklins „Awesome God“ auf während gleichzeitig neugierigen Passanten Traktate mitgegeben wurde.

Positive Stimmung

Dabei gab es ganz unterschiedliche Reaktionen. Eine junge Frau meinte zu den tanzenden Weihnachtsmännern „das macht gute Laune! Finde ich toll“. Auf die Frage, was diese Aktion für sie als evangelistische Weihnachtsfrau bedeute antwortete eine Teilnehmerin des Einsatzes, dass die Verkleidung, die Menschen vornherein positiv stimmt und es so leichter ist, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Pastor Joseph Nelson vom Jesus-Haus verkündete zwischen Tanz und Lobpreis immer wieder eine kurze Botschaft, woraufhin ein weiterer Zuschauer erfreut meinte, dass der Grund des Weihnachtsfest so wieder in den Mittelpunkt gerückt würde. Uschi Havekoss, die auch als Teil der Truppe evangelisierte, berichtete später davon, wie sie mit einem jungen Mann ins Gespräch kam und er sich daraufhin entschloss, sein Leben Jesus zu übergeben.

Charisma
befragte Pastor Nelson, der den Düsseldorfer Einsatz leitete, zu dieser Aktion: Er beschrieb Winter2go als eine Chance, das sonst so private Familienfest ganz öffentlich zu zelebrieren und damit die Hoffnung auf Jesus Christus nicht nur zu feiern, sondern richtiggehend zu proklamieren. Allein in Düsseldorf wirkten neun Gemeinden mit. Das ist ein besonderes Zeichen der Einheit.

In vielen der 120 Städten, unter anderem auch im Ausland, wurden die Einsätze live zugeschaltet und vernetzt – meistens in Gemeinderäumlichkeiten und ähnlichen Versammlungsorten. In Düsseldorf konnte die Übertragung sogar an öffentlichen Leinwänden, an den Düsseldorfern Arkaden und am Abend auch an der Neanderkirche, mitverfolgt werden.

Fazit ist: Auch wenn die Füße der gläubigen Weihnachtsmänner am nächsten Tag etwas schmerzten vom vielen Stehen, waren die Herzen umso fröhlicher gestimmt über das Erlebte.
Winter2go war für alle Beteiligten eine Ermutigung und macht Lust auf mehr.

Rebekka George


Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü