Charisma - come HOLY SPIRIT

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Bonus zu Seite 48: Johannes Falk

Charisma 156 > Bonus

Charisma 156, BONUS zu Seite 48: Musik-Neuerscheinungen

Pilgern mit Johannes Falk

Erstes Soloalbum des bekannten Sängers


Kaum zu glauben, dass "Pilgerreise" (Release am 25. Februar) das erste Solo-Album des Vielzweckkünstlers ist. Es ist aber so, und deshalb hat sich Johannes Falk ein besonderes Konzept ausgedacht.


Als Sänger, Autor und Frontmann von Projekten wie "On A Mission ", "Stadtklangfluss " und "Gracetown " hat sich Johannes Falk mit ambitionierten Projekten einen Namen gemacht. Dazu ist seine markante Soul-Stimme auf vielen Samplern zu hören; wer ihn auf CD erleben möchte, hatte also schon viel Gelegenheit dazu.

Deshalb musste das erste Solo-Album etwas Besonderes werden, mindestens inhaltlich. Beim Motto "Pilgerreise" ließ sich Falk offensichtlich nicht von Hape Kerkeling inspirieren, sondern giff auf einen alten christlichen Buchklassiker zurück: "Pilgim's Progress" von John Bunyan; ein Buch für Leute, die - um Luther zu zitieren - "mit Ernst Christen sein wollen".

Johannes Falk macht sich auf seine persönliche Weise auf eine musikalische Reise durchs Leben und begibt sich dabei auf die Suche nach Wahrheit, ewigem Leben und Freiheit des Herzens. Er hat dazu deutschsprachige Songs geschrieben, bei denen der Inhalt wichtiger scheint als die Verpackung.

Pilgern heißt für den Sohn russischer Spätaussiedler nicht spirituellen Rückzug in eine fromme Welt, sondern Auseinandersetzung mit sozialen Fragen und dem Thema Gerechtigkeit, was auch schon bei früheren Projekten stark anklang.


Das Buch "Die Pilgerreise" hatte er 2008 neu entdeckt: "Das war in einer Situation, in der ich als Künstler etwas desillusioniert war und nicht mehr wusste, worüber ich schreiben soll. Als ich dann die ersten Seiten des Buches las, lief vor meinem inneren Auge ein Film ab, der mich so inspirierte, dass daraus jetzt ein ganzes Album entstanden ist. Mich packte diese Sehnsucht, die in jeder Zeile dieses Buches steckte, und diese Sehnsucht wollte ich in Songs packen".

Johannes Falk bezeichnet sich selbst als "nachdenklichen Typ", dem es wichtig ist, "Leben und Glauben immer wieder zu reflektieren und auf den Prüfstand zu stellen".

Seine Lieder stellen dementsprechend Fragen und versuchen, tief zu graben.

Musikalisch hat der Absolvent der Popakademie Mannheim, der seit einigen Jahren nur vom Musikmachen lebt, einiges zu bieten. Das kann er auch im März unter Beweis stellen, wenn er im Vorprogramm der Söhne Mannheims tourt. Bei einem Wettbewerb scheint er das Team von Xavier Naidoo beeindruckt zu haben, das ihn zu drei Gigs einlud.

Johannes Falk wünscht sich, "dass das Album auf offene Ohren stößt und ich das Programm auch viel live spielen kann". Die Zuhörer sollen dabei musikalisch, inhaltlich und visuell mit auf eine Reise mitgenommen werden.


Link ins Web

http://www.johannesfalk.de







Home | Aktuelles Magazin | Mediathek | Abo | Shop | Kontakt | Gebet für Israel | Verlag | Links | Leserreisen | Charisma 144 | Charisma 145 | Charisma 146 | Charisma 147 | Charisma 148 | Charisma 149 | Charisma 150 | Charisma 151 | Charisma 152 | Charisma 153 | Charisma 154 | Charisma 155 | Charisma 156 | Charisma 157 | Charisma 158 | Charisma 159 | Charisma 160 | Mediadaten | Gerhard Bially | Impressum | Mithelfer Anmeldung | Mithelfer Anmeldung Bestätigung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü